Versandkostenfrei ab 40 €

Grüntee

Grüntee

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
greana Simmerl greana Simmerl
BIO Grüntee | China Sencha
8,70 €
g´schmeidiga Bartl g´schmeidiga Bartl
BIO Grüntee | Ananas Geschmack
8,90 €
rosige Rita rosige Rita
BIO Grüntee | Sencha Sakura
8,90 €
duftige Iris duftige Iris
BIO weisser Tee | Aprikose-Jasmin...
9,40 €
greana Gustl greana Gustl
BIO Grüntee | 1st grade "China Gunpowder"
9,50 €
liabe Lisi liabe Lisi
BIO Weißer Tee | Mandarinengeschmack
9,50 €
König Richard König Richard
BIO Grüntee | "Genmaicha"
9,50 €
frische Resi frische Resi
BIO Grüntee | Limone-Ingwer
9,80 €
schneidiger Hans schneidiger Hans
BIO Grüntee | Orange-Cranberry
9,90 €
flotte Lotte flotte Lotte
BIO Grüntee | Mango-Bergamotte-Geschmack
9,90 €
Königin Maria Theresia Königin Maria Theresia
BIO Grüntee | China "Wu Lu Mountain"
10,30 €
aufbrezelde Gitti aufbrezelde Gitti
BIO Grüntee- Kräutermischung mit...
11,60 €
greane Jassi greane Jassi
BIO Grüntee | China Jasmin
12,90 €
Kaiserin Elisabeth Kaiserin Elisabeth
BIO Grüntee | "Lung Ching"
13,40 €
Kaiser Wilhelm Kaiser Wilhelm
BIO Weisser Tee | Drachenperlen "Tai Mu...
15,40 €
MTB Bestseller Box MTB Bestseller Box
unsere Lieblinge an...
15,40 €
Kaiser Maximilian Kaiser Maximilian
BIO Oolong Tee | "White Downy Pekoe"
17,10 €
Grüntee

Grüner Tee – der ursprünglichste Tee

Der Grüne Tee gehört zu den bekanntesten Teesorten weltweit und ist gleichzeitig der ursprünglichste Tee überhaupt. Er stammt von der gleichen Pflanze, wie der Schwarze Tee ab, Unterschiede ergeben sich lediglich aus der Verarbeitung der geernteten Teeblätter.

Herstellung von Grünem Tee

Der Grüne Tee wird aus der gleichen Pflanze gewonnen, wie der Schwarztee, der Camellia Sinensis. Die frischen Blätter werden zunächst geerntet und dürfen anschließend welken. Dadurch soll den Blättern ihre Feuchtigkeit entzogen werden. Gleichzeitig will man sie auf diese Weise geschmeidiger machen. Anschließend erhitzt man die welken Blätter kurz. Nach japanischer Tradition geschieht dies durch heißen Wasserdampf, in China dagegen röstet man die welken Teeblätter über einem Feuer in großen Woks.

Durch das Rösten bzw. Erhitzen sollen die in den Teeblättern enthaltenen pflanzlichen Enzyme deaktiviert werden. Der Tee soll dadurch die ursprünglich grüne Farbe und die natürlichen Inhaltsstoffe beibehalten. Anschließend werden die Teeblätter gerollt oder gepresst, abhängig von der jeweiligen Grünteesorte. Sie erhalten so ihre endgültige Form, in der sie auch in den Handel gelangen. Nun wird der Tee noch einmal getrocknet, so dass ihm weitere Feuchtigkeit entzogen werden kann. Eine Restfeuchte von maximal drei bis fünf Prozent ist das erstrebenswerte Ziel. Damit können die wertvollen Inhaltsstoffe konserviert werden.

Wie wird Grüner Tee richtig zubereitet?

Bei hochwertigen Teesorten ist die Zubereitung entscheidend dafür, ob sie schmecken oder nicht. Das gilt auch für Grünen Tee, der sein volles Aroma nur dann entfalten kann, wenn er korrekt zubereitet wird. Allerdings kommt es hier auch auf die Qualität des gewählten Grüntees an.

Eine normale Qualität von Grüntee sollte exakt zwei Minuten ziehen dürfen. Allerdings muss das Wasser auf 80 bis 85 Grad Celsius heruntergekühlt sein. Diese Temperatur erreicht einmal aufgekochtes Wasser etwa ein bis zwei Minuten nach dem Aufkochen. Bei sehr feinen und jungen Teesorten des Grüntees sollte das Wasser sogar auf 70 Grad Celsius abkühlen. So wird vermieden, dass zu viele Gerbstoffe freigesetzt werden, die den Grünen Tee schnell bitter machen können.

Der Grüne Tee eignet sich übrigens auch für einen zweiten Aufguss und dieser hat in Asien sogar eine echte Tradition. Zu beachten ist jedoch, dass der zweite Aufguss zeitnah nach dem ersten erfolgt. Wassertemperatur und Ziehzeit sollten für den zweiten Aufguss zudem etwas erhöht werden. Bei rituellen Teezubereitungen gehören mehrere Aufgüsse beim Grünen Tee übrigens zur Tradition.

Letztendlich müssen Teeliebhaber aber bei jedem Grüntee selbst ausprobieren, welche Ziehzeit und Wassertemperatur für sie selbst am besten geeignet ist. Schließlich lässt sich über Geschmack nicht streiten und dass der Grüne Tee schmeckt, ist doch das Wichtigste. Gut eignet sich der Grüntee übrigens auch für Eistee ohne Zucker. Dafür wird er einfach kalt aufgegossen und mausert sich im Sommer zur herrlichen Erfrischung.

Die wichtigsten Grünteesorten

Grüner Tee wird in vielen verschiedenen Sorten angeboten, so dass auch reine Grüntee-Fans für reichlich Abwechslung in der Tasse sorgen können. Die Geschmacksrichtungen sind dabei ebenso vielfältig, wie die Sorten, herb und eher grasig oder doch süßlich und aromatisch duftend – für fast jeden Geschmack ist etwas dabei. Die meisten der heute verwendeten Grüntees stammen dabei nach wie vor aus China und Japan.

In Japan gilt der Sencha als beliebtester Grüntee. Der Begriff Sencha lässt sich mit dem Wort „gedämpft“ übersetzen, was auch Sinn macht, da dieser Grüntee direkt nach der Ernte leicht gedämpft wird. Er duftet nach frischem Gras, so dass an diesem aromatischen Duft auch ein besonders hochwertiger Sencha erkennbar ist.

Mittlerweile erfreut sich aber auch der Matcha einer steigenden Beliebtheit. Der japanische Pulvertee wird gerne zu den Spitzenklassen der Tees gezählt. Das Matcha-Pulver kommt in eine Schale und wird mit heißem Wasser übergossen. Anschließend schäumt man es traditionell mit einem Bambusbesen auf. Matcha zeichnet sich durch seinen leicht süßlichen, aber dennoch etwas grasigen Geschmack aus, der sehr intensiv ausfällt.

Noch recht unbekannt ist dagegen der Gyokuro, obwohl er als der Spitzentee aus Japan schlechthin bekannt ist. Qualität, Geschmack und Preis dieses Tees sind tatsächlich sehr exklusiv. Der Geschmack ist süß und edel, sehr charakteristisch und wird durch die komplette Beschattung der Teepflanzen vor der Ernte erreicht. Die Blätter produzieren auf diese Weise deutlich weniger Chlorophyll, so dass der einzigartige Geschmack dieses Grüntees entsteht.

Bekannter ist dagegen schon der Gunpowder. Dieser Grüntee zeichnet sich durch seine spezielle Form aus: Zusammengerollte Kügelchen, die an Gewehrschrot erinnern. Dieser Form hat der Gunpowder auch seinen Namen zu verdanken. Geschmacklich überzeugt er mit hoher Intensität und einer fein-herben Note. Allerdings ist der Koffeingehalt bei diesem Grüntee im Vergleich zu anderen Teesorten besonders hoch.

Der Chun Mee steht zu Deutsch für „Schöne Augenbraue“. Die Blätter werden nämlich vor der endgültigen Trocknung gerollt und leicht gebogen, so dass sie vom Aussehen her an Augenbrauen erinnern. Der sehr kräftige, feinherbe Geschmack geht schon fast ins Säuerliche über.

Darüber hinaus bietet sich der Shincha als Grüntee an. Er ist der erste Frühlingstee und wird direkt nach der Ernte verarbeitet und zum Kunden gebracht. Teilweise hat er deshalb auch den Beinamen Flugtee erhalten. Auch Karigane und Kukicha sind leckere Grünteesorten. Sie werden aus den Stängeln von Sencha, Bancha und Gyokuro hergestellt.

Grüner Tee in großer Auswahl kaufen

Bei Bioteaque erhalten Sie den Grüntee in besonders großer Auswahl. So finden Sie Grünen Tee mit leckerem Ananas Geschmack oder als Sencha Mischung aufbereitet bei uns ebenso wie den Gunpowder oder den Genmaicha. Auch bestimmte Aromatisierungen, wie den Aprikose-Jasmin-, den Mandarinen- oder Limone-Ingwer-Geschmack können Sie in unserem Grüntee-Sortiment entdecken.

Wer sich aufgrund der großen Auswahl nicht so richtig entscheiden kann, für den halten wir die MTB Bestseller Box bereit. In dieser sind unsere beliebtesten Grüntees, aber auch Rooibos-, Schwarz- und Früchtetees enthalten. So können Sie sich in aller Ruhe durch die verschiedensten Teekreationen probieren und sich für den Tee entscheiden, der Ihrem individuellen Geschmack am nächsten kommt.

Alle unsere Grüntees entsprechen dabei den Anforderungen des Bio-Siegels, so dass Sie auch diesbezüglich stets ein ruhiges Gewissen haben können. So werden die Tees unter menschenwürdigen und für die Arbeiter fairen Bedingungen angebaut und auf Pestizide und Co. wird verzichtet.

 

JETZT zum Newsletter anmelden und aktuelle Angebote erhalten